Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Endgültige Neubauvariante

Unmittelbar nach den Bürgerpräsentationen im März 2011 legten beide Gemeinden die symmetrische Hängebrücke (Variante 3.2) als endgültige Neubauvariante fest. Speziell der Brückenüberbau fand in dieser Variante durch die Gemeinderäte breite Zustimmung. Lediglich an den Abgangssituationen wurden konstruktive Änderungswünsche an das WNA herangetragen. Als wesentliche Punkte wurde auf der Margetshöchheimer Seite die sog. Burkard-Rampe erwünscht, die ähnlich wie in Variante 3.3 in Verlängerung der Brücke zur Straße "Am Sportplatz" verläuft. Auf Veitshöchheimer Seite wurde die einst vorgestellte, geschwungene Rampenführung durch die begradigte Rampe aus Variante 3.1 ersetzt. Zudem wurden auf beiden Mainseiten ergänzende Treppen angeordnet. Die endgültige Variante können Sie hier (648,26 KB) runterladen.

Hängebrücke
Perspektivische Ansicht aus Veitshöchheim; Quelle: INGE Grontmij - Ferdinand Heide Architekt BDA

Ferner fanden viele Gespräche mit verschiedenen Trägern öffentlicher Belange über die Genehmigungs- und Förderfähigkeit des neuen Steges statt. Kleinere bauliche Änderungen am Gesamtbauwerk wurden geprüft und mit den Gemeinderäten diskutiert. Intern sind die haushaltsrechtlichen und planerischen Vorraussetzungen geschaffen, die in einer Verwaltungsvereinbarung zwischen der Gemeinde Margetshöchheim und WNA fixiert wurden.

Mit Vorlage der überarbeiteten Planung und Unterzeichnung einer Verwaltungsvereinbarung wurde auch der Grobterminplan zur Planung und zum Neubau der Mainbrücke (ehemaliger Stand Januar 2010) aktualisiert. Die Zeitansätze, welche die Dauer der Abstimmungs-, Bearbeitungs- und Genehmigungsphasen wieder spiegeln, sind erhalten geblieben.

Terminplan (17,59 KB)