Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Informationsveranstaltung zur dritten Standortalternative

Zur dritten Standortalternative veranstalteten die Gemeindevertreter ebenfalls einen Informationsabend für die interessierten Bürger ihrer Gemeinde. Dazu luden beide Bürgermeister die Vertreter des WNA und die Planer ein. Die abendlichen Veranstaltungen fanden am 29.03.2011 in der Margarethenhalle Margetshöchheim und am 30.03.2011 in den Veitshöchheimer Mainfrankensälen statt.

Die Informationsveranstaltungen beinhalteten:

Das Planungsbüro stellte in der Präsentation insgesamt drei Varianten zur schrägen Mainquerung vor. Alle Varianten wurden dabei sehr schlank und filigran ausgebildet.

Ergänzend präsentierten die Planer die Variante 3.2 "Hängebrücke mit 2 Pylonen" mit zwei verschiedenen Rampentypen auf der Margetshöchheimer Seite, zum einen eine technische Rampe und zum anderen ein Erdhügel. Diese Lösungsansätze kristallisierten sich aus den Gesprächen mit den Bürgermeistern, dem WNA, den Architekten und den Vertretern der Sportgemeinschaft sowie des Segelvereines heraus.
Die Kostenschätzung berücksichtigt nur die technische Rampenkonstruktion.

Laut Veitshöchheimer Blog und Margetshöchheimer Mitte stimmten die Gemeinderäte der Gemeinde Margetshöchheim sowie der Gemeinde Veitshöcheim am 12.4.2011 jeweils für den 3. Standort mit der Variante 3.2 "Hängebrücke mit 2 Pylonen".