Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Staustufe Obernau

Luftbild Obernau

Vorgeschichte

Archivbild vom Bau der alten Staustufe

Die Staustufe Obernau wurde von 1926 bis 1930 gebaut und hat die theoretische Nutzungsdauer von 80 Jahren erreicht. Der Beton von Schleuse, Wehr und Molen zeigt frostgeschädigte Oberflächen, schadhafte Fugen und Ausspülungen auf. Der Betonkern der Schleusenkammerwände stellt sich bereichsweise als loses Haufwerk dar. Die Betonierfugen zeigen starke Aussinterungen; die flussseitige Schleusenkammerwand zeigt deutliche Undichtigkeiten. Die bereits 1997 durch die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) durchgeführten Untersuchungen der Bausubstanz zeigen, dass die Staustufe einer umfassenden Grundinstandsetzung bedarf. Bei fortschreitender Schadensentwicklung ist davon auszugehen, dass die Betriebssicherheit gefährdet ist und die Standsicherheit in den nächsten Jahren nicht mehr gegeben ist. Es besteht deshalb dringender Handlungsbedarf, um die Funktionsfähigkeit der Schleuse weiterhin zu gewährleisten.

Die erste untersuchte Variante war die Grundinstandsetzung der vorhandenen Einkammerschleusen unter laufendem Schifffahrtsbetrieb. Es wurde bereits eine Reihe von gutachterlichen Untersuchungen (im Wesentlichen zu Schleusenkammer und den Wehrpfeilern) durchgeführt um zu prüfen, wie die Staustufe für die nächsten 80 Jahren ertüchtigt und dabei gleichzeitig die Sicherheit und Leichtigkeit der Schifffahrt in der Instandsetzungsphase garantiert werden kann. Diese wurde nach umfangreichen Untersuchungen aufgegeben, unter anderem, da während der Baudurchführung mit erheblichen Schwierigkeiten, insbesondere wegen der vorhandenen, tiefgreifenden Schäden an der Bausubstanz, und entsprechenden Folgen für die Schifffahrt zu rechnen ist.

Eine Umfahrung der Schleuse Obernau ist für die Schifffahrt nicht möglich, aus diesem Grund wurde mit den Planungen für einen Ersatzneubau begonnen.