Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Fahrrinnenausbau in den Stauhaltungen Marktbreit und Kitzingen


Planfeststellungsbeschluss:
18.09.2006
Weiterführende Informationen:
GDWS ASt Süd Planfeststellungsbeschlüsse

Technische Daten:
Baubeginn: 06/2008
Bauende: 07/2010
Streckenlänge: 20,4 Kilometer
Sohlenbaggerungen insgesamt: 301.800 Quadratmeter
Uferzurücknahmen insgesamt: 4.430 Meter
(in 8 Einzelabschnitten)
Ausgleichsflächen insgesamt: 13.100 Quadratmeter
(aquatisch und terrestrisch)
Baukosten: 19,6 Mio. Euro
davon für Ausgleichsmaßnahmen: 5,8 Mio. Euro

Ausgleichsmaßnahmen:
Gewässerstrukturierung Segnitz
Ufersrukturierung Marksteft
Gewässer- und Uferstrukturierung Marksteft II
Flachwasserzone Kitzingen
Gewässerstrukturierung Eisgrube
Gewässerstrukturierung Albertshofen
Buhnenfeldumgestaltung Mainstockheim
Buhnenfeldumgestaltung Albertshofen
Ufersrukturierung Autobahnbrücke Mainsondheim
Ufersrukturierung Altarm Mainsondheim
Uferstrukturierung Mainsondheim
Bachumgestaltung UW Dettelbach

Kontrolluntersuchungen:
Kontrolluntersuchungen zur Überprüfung der Wirkungsweise der Kompensationsmaßnahmen werden in 2017 durchgeführt:
- fischbiologische Untersuchungen
- Untersuchungen der Vegetation und ausgewählter Tiergruppen

Übersichtsgrafiken Kitzingen und Marktbreit
Altwasser Dettelbach
Altwasser Mainsondheim
Uferstrukturierung Mainsondheim
Uferstrukturierung Mainsondheim
Uferzurücknahme Dettelbach
Uferzurücknahme Dettelbach
Übersicht Kitzingen

Übersicht Marktbreit