Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes


Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Hier gelangen Sie direkt zum Inhalt der Seite.

 

Hauptnavigation:


Inhalt: Planung und Bau einer Fischaufstiegsanlage an der Staustufe Eddersheim

Inhalt: Planung einer Fischaufstiegsanlage an der Staustufe Eddersheim


Kraftwerk und Wehr Eddersheim

Maßnahme Fischaufstiegsanlage, welche im Rahmen eines Forschungs- und Entwicklungskonzepts der Bundesanstalt für Wasserbau (BAW) und der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) als eine von mehreren Pilotanlagen im gesamten Bundesgebiet dient. An diesem Pilotstandort sind Untersuchungen geplant, die den Forschungsbereichen "Auffindbarkeit von Fischaufstiegsanlagen" und "Passierbarkeit von Fischaufstiegsanlagen" zuzuordnen sind. Im Vordergrund stehen hier das Wissen um Wanderkorridore im Umfeld von Staustufen, die Entwicklung und Erprobung hydraulisch und ökologisch optimierter Einstiegsgestaltungen, die Erprobung unterschiedlicher Varianten von Fischaufstiegsanlagen sowie die Entwicklung realisierbarer Fischabstiegseinrichtungen.
Standort Staustufe Eddersheim (erbaut 1934) Kraftwerk mit 3 Kaplan-Turbinen 3 Wehrfelder, 1 Bootsschleuse, 2 Schiffsschleusen maximale Fallhöhe: 3,61 m
Zielfischarten (planungsrelevant) Atlantischer Lachs Maifisch Barbe, Nase Hecht Brachsen, Karpfen
Planer Ingenieurbüro FLOECKSMÜHLE
Stand der Planung
  • Ermittlung der Grundlagen
  • Klärung der Anforderungen durch F&E-Projekt
Baubeginn 2022 (geplant)


zurück